< Vorheriger Artikel
14.03.2017 10:52 Alter: 16 days

Sperrung der Hauptstraße (L 133) am 02. April 2017 im Rahmen des „14. Lilienthaler Frühlingsfestes“


Am Sonntag, den 02. April 2017 wird aus Anlass des „verkaufsoffenen Sonntages“ ein Teil der Hauptstraße (L 133) in der Zeit von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr gesperrt.

 

Aus Richtung Bremen kommend wird die „Hauptstraße“ hinter dem Einmündungsbereich „Hauptstraße“/“Tornéestraße“ bis zum Einmündungsbereich „Hauptstraße“/“Kaffeepad“ voll gesperrt. Der Verkehr wird über die „Lilienthaler Allee“ umgeleitet.

 

Die Straßen „Im Truper Feld“, „Jan-Reiners-Weg“, „Carl-Jörres-Straße“, „Schlötelborgstraße“, „Feldhäuser Straße“ und „Bahnhofstraße“ werden nur für den Anliegerverkehr freigegeben.

 

Die Zufahrt zur „Hauptstraße“ von den Straßen „Schlötelborgstraße“, „Feldhäuser Straße“, „Bahnhofstraße“, „Fritz-Gagelmann-Weg“, „Klosterstraße“ und „Apothekenstraße“ wird abgesperrt, so dass nicht in den abgesperrten Bereich hinein gefahren werden kann. Das bedeutet für die Anwohner der „Hauptstraße“, die in dem gesperrten Teilbereich wohnen  -sowie der Anwohner des „Fritz-Gagelmann-Weges“, die vor der Wörpebrücke wohnen, dass sie in der Zeit von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr nicht mit ihren Fahrzeugen zu ihren Wohnungen kommen bzw. von dort aus auf die „Hauptstraße“ gelangen können.

 

Die „Einstmannstraße“, der „Kaffeepad“ und die Gemeindestraße „Im Bruch“ sind aufgrund der Ausschilderung „Anlieger frei“ ab „Hauptstraße/Dr.-Sasse-Str.“ in Richtung Bremen erreichbar.

 

Die Verbindungsstraßen „Zinckestraße“ und „Konventshof“ sind frei, so dass der Ortsteil Butendiek über diese Verbindung zu erreichen ist – neben der möglichen Anfahrt über Timmersloh und/oder Borgfeld.

 

Für die Parkbuchten in der „Klosterstraße“ wird vom Einmündungsbereich „Hauptstraße“/“Klosterstraße“ bis zur Höhe „Klosterstraße Nr. 12“ ein beidseitiges Halteverbot erlassen. Dieses beidseitige Halteverbot gilt auch für den Marktplatz.

 

Es wird ein Halteverbot für die neuen Parkbuchten an der Hauptstraße erlassen. Dieses ist notwendig um die (Stell-)Flächen vor den Geschäften für Stände und Aktionen nutzbar zu machen.

 

Es wird mit einem erheblichen Verkehrsaufkommen gerechnet und folgende Parkplätze ausgewiesen:

 

-              Firmengelände der Firma Nabertherm

-              Firmengelände der Firma Poliboy

-              Schroeterschule

 

Parkhinweisschilder werden aufgestellt. Besucher der Veranstaltung sollten jedoch möglichst auf eine Anfahrt mit dem PKW verzichten.