< Vorheriger Artikel
17.08.2017 11:30 Alter: 6 days

LETZTES POWER-WOCHENENDE: DIE BSAG ARBEITET NOCH EINMAL RUND UM DIE UHR


Zum letzten Mal wird am kommenden Wochenende an der Großbaustelle am Hauptbahnhof rund um die Uhr gearbeitet. Ab Freitagabend, 18. August,  21 Uhr, bis Montagmorgen, 3 Uhr, geht dort das vierte und damit letzte Power-Wochenende über die Bühne. Wie auch am vergangenen Wochenende können in diesem Zeitraum keine Straßenbahnen den Hauptbahnhof anfahren. Die Bauarbeiter vor Ort werden rund um die Uhr damit beschäftigt sein, den Fahrbeton rund um die freigelegten Straßenbahnschienen vor dem Hauptbahnhof aufzubringen. Im Baustellenbereich zwischen Breitenweg und Herdentor müssen im gleichen Zeitraum noch die letzten alten Gleise ersetzt werden.  

Außerdem werden am kommenden Wochenende die Fahrdrähte der Straßenbahn ausgetauscht. Rund 2.775 Meter Draht müssen in luftiger Höhe auf dem aktuellen und dem bereits abgeschlossenen Bauabschnitt vor dem Gustav-Deetjen-Tunnel erneuert werden.  

ARBEITEN GEHEN FÜR DIE BSAG NACH DEM POWER-WOCHENENDE WEITER

 

Mit dem Abschluss der Rund-um-die-Uhr-Aktion sind die Baumaßnahmen für die BSAG allerdings noch nicht beendet. Noch bis Sonntag, 10. September, gehen die Arbeiten weiter. In einer insgesamt elfwöchigen Bauzeit wurden dann Gleise auf rund 1.850 Metern und auch die Haltestelleanlage erneuert. Das Blindenleitsystem ist zum Teil bereits in den vergangenen Wochen modernisiert worden. Außerdem werden Ticketautomaten aufgestellt und die Unterstände optimiert, so dass Fahrgäste künftig schneller ein- und aussteigen können.

Vor der Fertigstellung steht jedoch nun noch ein letztes Power-Wochenenden. Die Straßenbahnen, die normalerweise den Hauptbahnhof ansteuern, werden erneut über die Domsheide umgeleitet. Auch alle anderen Umleitungen, Ersatzhaltestellen und Ersatzbusse kennen Fahrgäste bereits vom vergangenen Wochenende.

Autofahrer sind dieses Mal von den Arbeiten aber nicht betroffen. Der Breitenweg wird am zweiten Power-Wochenende nicht gesperrt.

ZWEI POWER-WOCHENENDEN OHNE STRASSENBAHNEN AM HAUPTBAHNHOF 

 

Die Linie 6 fährt einen Ringverkehr zwischen Flughafen und Domsheide über Theater am Leibnizplatz, Am Neuen Markt, Westerstraße, Am Brill und Obernstraße. Die Linie 8 entfällt, wird aber wie an den ersten beiden Power-Wochenenden von den Buslinien S71 und S72 ersetzt. Sie halten am Tivoli-Hochhaus (Fahrtrichtung Universität und Wätjenstraße) beziehungsweise am Herdentor (Fahrtrichtung Domsheide).

 

Die Linien 1/N1, 4/N4 und 10/N10 fahren an den Power-Wochenenden über die Domsheide. Deshalb können einige Haltestellen rund um den Bahnhof nicht bedient werden. So entfallen neben dem Hauptbahnhof selbst die Straßenbahn-Haltestellen Rembertistraße, Schüsselkorb, Herdentor, Daniel-von-Büren-Straße, Am Wall und Falkenstraße. Die Haltestelle Am Dobben wird nur von der Linie 1 in Richtung Huchting sowie von der Linie 4 Richtung Arsten bedient. Die Linien 10/N10 fahren die Humboldtstraße nicht an.

Während der Power-Wochenenden werden die Buslinien 20, 26/27 und 63 über Am Wall und Herdentor umgeleitet. Alle Busse, die während der Bauzeit eigentlich an der Ersatzhaltestelle Bahnhofstraße/Breitenweg halten, fahren an den Power-Wochenenden die Haltestelle am Herdentor an. Außerdem fahren die Nachtlinien N7 und N9 über die Domsheide. Fahrgäste, die zwischen zwei Nachtlinien wechseln wollen, können das ebenfalls an der Domsheide tun.

 

Die Umleitungen gelten zwischen Freitag, 21 Uhr, und Montagmorgen, 3 Uhr. Zum Betriebsbeginn am Montag fahren alle Straßenbahnen wieder wie gewohnt.

 

 

SPERRUNG DER GLEISE A UND B

 

Die  Gleise A und B sind zurzeit baustellenbedingt gesperrt. Die Linien 4 und N4 halten deshalb noch bis Freitag, 25. August, an den Bahnsteigen E (Fahrtrichtung Lilienthal) und F (Fahrtrichtung Arsten). Auswirkungen auf den Fahrplan können nicht ausgeschlossen werden.

 

EINGESCHRÄNKTE ANSCHLUSSGARANTIE

Die Anschlussgarantie gilt während der Bauzeit am Hauptbahnhof nicht. Auf Grund der umfangreichen Umleitungen entfällt sie an den Power-Wochenenden im gesamten Netz.

 

MEHR ZEIT ZUM UMSTEIGEN BEI DEN NACHTLINIEN

 

Da die Nachtlinien von den Bauarbeiten und den Umleitungen besonders betroffen sind, wird die Zeit zum Umsteigen für alle erhöht. Dies gilt während der gesamten Baumaßnahme.

 

GUT INFORMIERT

Die aktuellen Streckenführungen, Fahrpläne und Umleitungen sind jederzeit online unter www.bsag.de sowie über die VBN-App abrufbar. An den Haltestellen informieren Aushänge über die Umleitungen. An den Power-Wochenenden sind außerdem Mitarbeiter der BSAG am Hauptbahnhof und an der Domsheide im Einsatz, die Fahrgäste über Umleitungen informieren und Fragen beantworten.

 

Informationen und Grafiken zu den Bauarbeiten und den Umleitungen gibt es auch hier: https://www.bsag.de/de/projekte/bauvorhaben/bauphase-2-am-hbf.html