Gleichstellungsbeauftragte

Meine Aufgabe    

Meine Aufgabe als kommunale Gleichstellungsbeauftragte ist die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Grundlage meiner Arbeit bilden das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die Niedersächsische Verfassung.

Art. 3 (2) GG:Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Art. 3 II 3 Niedersächsische Verfassung:Die Achtung der Grundrechte, insbesondere die Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern, ist eine ständige Aufgabe des Landes, der Gemeinden und Landkreise.


Mein Ziel

Mein Ziel ist es, Ihnen zu helfen.

    Haben Sie Fragen zur Betreuung, Trennung oder Scheidung?
    Brauchen Sie Hilfe in einer schwierigen Lebenslage?
    Gibt es Probleme am Arbeitsplatz, Schule oder Kita?
    Benötigen Sie Hilfe beim beruflichen Wiedereinstieg?

    Aktuelles

    Die BAG fordert in einem offenen Brief den Bundesfinanzminister und die Abgeordneten auf, die vom BMFSFJ geforderte Summe von 12 Mrd. für die Kindergrundsicherung freizugeben. 

    Offener Brief zur Kindergrundsicherung | BAG kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter Deutschlands (frauenbeauftragte.org)

     

    Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises OHZ finden Sie zukünftig auch auf Facebook:
    https://www.facebook.com/gleichstellungstaerkenohz

    Kontakt

    Klosterstraße 16
    28865 Lilienthal
    Tel.: (04298) 929 – 154
    Fax: (04298) 929 – 929 – 25 154
    E-Mail: christina.weiland(at)lilienthal.de

    Sprechzeiten

    Meine offene Sprechstunde ist Mo, Di und Do von 8:00 bis 12:00 Uhr. Gerne können Sie auch einen Termin zu einer anderen Zeit mit mir vereinbaren.

     

    Gemeinde Lilienthal

    Klosterstraße 16

    28865 Lilienthal